Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Kathrin Nigg

Geb. 1966 in Kl. Andelfingen/ZH
1985 1 Jahr Aufenthalt in Irland, Mitarbeit auf Bauernhof und Praktikum in Töpferei 1986 – 1989 Töpferlehre bei Felix Vogler, Winterthur
1989 – 1991 Mitarbeit in verschiedenen Töpfereien
Seit 1991 Eigene Werkstatt, bis 2004 in der Ateliergemeinschaft „Werkhalle“, Winterthur
2003 Erwerb eines ehemaligen Bauernhauses in Menzengrüt/ZH,2004 Umzug der Werkstatt nach Menzengrüt

Ich fertige Töpferwaren mehrheitlich als Gebrauchsgegenstände. Es entstehen Kleinserien auf der Drehscheibe. Die einzelnen Stücke werden üppig verziert mit modellierten Tieren und Ornamenten.
Danach bemale ich sie mit leuchtend farbigen Glasuren. Gerne verwende ich auch als zusätzlichen Dekor die Edelmetalle Platin und Gold. Die Farben erscheinen so in besonderer Intensität.

Tiere sind mein liebstes Motiv, mit ihnen und in der Natur finde ich Inspiration.
Fröhlich sitzen meine Tierchen auf Dosen, Schalen und Schüsseln, klettern an Tassen, Krügen und anderen Gefässen empor, blumenumrankt sind sie oder umgeben von farbenfrohen Mustern.

 

Immer wieder entstehen auch „Solotiere“, sie gehören zu keinem Gegenstand, sie sind einfach nur Tier.
Von meiner Werkstatt blicke ich in den schönen Blumengarten, hier entdecke ich oft Farbkombinationen. Eine reife gelbe Quitte hängt am grün beblätterten Zweig und ich denke an die rosarote Quittenblüte – Gelb/Grün/Rosa- das nächste Stück kann bemalt werden.

zur Homepage der Künstlerin 

Töpferwaren der besonderen Art